NEUHAUSEN OB ECK(wr) – Beim Kinderferienprogramm des Schwäbischen Albvereins Neuhausen ob Eck haben 13 Kinder Fledermaushäuschen zusammengebaut. Unter fachkundiger Anleitung von Bernd Klauss, Erwin Maier und Rudolf Bosch bohrten und schraubten die Kinder die vorgefertigten Teile zusammen. Handwerkliches Geschick und der richtige und sichere Umgang mit den Werkzeugen stand ebenso auf dem Programm wie auch der Spaß und der Naturschutz. Das Aufhängen der Kästen sei von der Lage und Höhe für ein Bewohnen maßgebend. So sollten die Kästen in Süd-östlicher oder östlicher Richtung in einer Höhe von mindestens vier Metern aufgehängt werden. Kein Baum sollte die Flugschneise der Fledermäuse behindern. Wenn diese Tipps beherzigt würden, könnten die Kinder dann auch die Fledermäuse bei ihren nächtlichen Beutestreifzüge beobachten. Die „jungen Handwerker“ waren nach getaner Arbeit stolz auf ihr eigenes Fledermaushäuschen und ließen sich am Lagerfeuer eine Grillwurst mit selbstgebackenen Seelen von Bernd Klauss munden.
Bild: Stolz präsentierten die Kinder ihren Unterschlupf für Fledermäuse.

SAV Kifepro 2016 018
Foto: Winfried Rimmele

Dieser Beitrag wurde in Presse bereitgestellt. Lesezeichen erstellen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.