Junge Speedskater des SAV Neuhausen belegen in der Gesamtwertung den zweiten Platz

NEUHAUSEN OB ECK(pm) – An den vergangenen Wochenenden fanden die beiden letzten Saisonwettkämpfe für den Inline-Speedskatingnachwuchs aus Baden-Württemberg in Großbettlingen und Geisingen statt. An beiden Wettkämpfen waren zahlreiche Sportler des SAV Neuhausen am Start und in einer am Schluss hauchdünnen Entscheidung konnten sich die Neuhauser Skater in der Vereinswertung noch auf den zweiten Rang nach vorne schieben. Damit mussten sie sich nur dem TSV Bernhausen geschlagen geben, platzierten sich aber noch vor dem Traditionsverein TSuGV Großbettlingen.

Der Löwen-Cup ist eine Rennserie, die durch ganz Baden-Würtemberg und ins angrenzende Bayern tourt. An neun Rennterminen konnten insgesamt 28 Wertungen gelaufen werden. Ein Wettkampftag beinhaltet immer mehrere Wertungen. Eine davon ist ein Geschicklichkeitsparcours, danach folgen Rennen über die Kurz- Mittel-, oder Langstrecken. Je älter die Sportler sind, umso länger werden die Wettkampfdistanzen. Der SAV Neuhausen waren im April selbst Ausrichter eines Wettkampfs. In der Homburghalle ging es einen Tag im wahrsten Sinne rund.

Die Grundlage für dieses Ergebnis konnte die junge Abteilung bereits während der Saison legen. Mit weiteren Top-Platzierungen an den letzten beiden Wettkampftagen haben die schnellen Inline-Skater noch einmal kräftig gepunktet. Junes Choucair konnte sich bei den jüngsten der Schüler D mit einem 1. und einem 2. Rang in der Tageswertung behaupten. Renate Wittenbecher stand bei den Schülern C mit einem 2. Rang zum ersten Mal in dieser Saison auf dem Treppchen. Emily Müller machte ihr dies in Geisingen nach. Eine sichere Bank waren Felix Stritzel, der bei den Schülern C in Großbettlingen die Gesamtwertung für sich entscheiden konnte und Luca Storz, er holte hier jeweils 3. Plätze. Auch in der Einsteigerklasse gab es Podestplätze für Neuhausen. Max Schröder wurde bei den Schülern B zweimal 1., genauso wie seine Schwester Hannah bei den Schülern A, jeweils gefolgt von Larissa Killmaier und Tamara Wehrlein. Bei den Kadetten siegte in Geisingen Daniel Calej.

Auch in der Gesamtwertung konnten die Neuhauser Sportler noch kräftig aufholen und platzierten in den Einzelendergebnissen sehr gut. Wegen der Wettkämpfe auf der Straße wurde den Sommer über verstärkt draußen trainiert, nun steht für die Sportler der Wechsel in die Halle an. Dann kommt wieder vermehrt Spiel, Spaß und Technik ins Trainingsprogramm. Damit ist auch erst einmal Erholung vom stressigen Saisonfinale angesagt, sowohl Sportler als auch Trainer freuen sich darauf!

Die Gesamtplatzierungen Löwen-Cup 2016: SAV Neuhausen

Schüler D weiblich: 6. Arina Calej, 11. Alicia Markwart;
Schüler D männlich: 3. Junes Chochair, 4. Jonathan Häcker;
Schüler C weiblich: 7. Renate Wittenbecher, 8. Emiliy Müller, 9, Virginia Holzmann;
Schüler C männlich: 3. Luca Storz, 4. Felix Stritzel, 8. Niklas Storz;
Schüler B weiblich 11. Jessica Martinov;
Einsteiger Schüler C: 7. Melina Brendle, 16. Anna-Lena Reichle;
Einsteiger Schüler C: 2. Malik Chouchair, 12. Savannah Ruggaber, 23. Marvin Funk, 25. Zoe Bockholt, 27. Leni Weiss, 29. Ali Said;
Einsteiger Schüler B: 1. Max Schröder, 3 Ali Almos, 6. Annemarie Seeh, 7. Keven Launer, 8. Laura Markwart;
Schüler A: 1. Hannah Schröder, 2. Larissa Killmaier, 3. Tamara Wehrlein, 4. Wilrich Conradie, 6. Asem Almos;
Einsteiger Kadetten: 2. Daniel Calej.

Bild: Die erfolgreichen Inline-Skater vom SAV Neuhausen

img_4084

Foto: SAV Neuhausen

Dieser Beitrag wurde in Presse bereitgestellt. Lesezeichen erstellen permalink.