(wr) – Die Ski- und Wanderhütte des Schwäbischen Albvereins Neuhausen ob Eck ist bei der traditionellen Hüttengaudi aus allen Nähten geplatzt. Zahlreiche Gäste aus nah und fern, darunter die Worndorfer Spätheimkehrer und vom Skiclub Emmingen-Liptingen verwandelten die urige Hütte in eine Disco. Und wer keinen Platz ergattern konnte, feierte am Finnenfeuer im Freien. Bei Wurstsalat und „Käsesalat mit Musik“ sowie zünftiger Musik durch DJ „König Marv“ wurde das zu Ende gehende Jahr gefeiert. Zu Schlagern und Hits aus den Achtzigern schunkelten und sangen die Gäste bis weit nach Mitternacht. Das SAV-Technikteam versorgte die zahlreichen Gäste.
Bild: Das SAV-Technikteam war bei der Organisation und Durchführung gefordert.

Bild: Bei der Hüttengaudi ging es hoch her.

Foto: Winfried Rimmele

Dieser Beitrag wurde in Presse bereitgestellt. Lesezeichen erstellen permalink.