NEUHAUSEN OB ECK (wr) - Die Ortsgruppe Neuhausen des Schwäbischen Albvereins Neuhausen ob Eck hatte zum Kinder- und Jugendzeltlager eingeladen. 29 Kinder waren der Einladung gefolgt, schlugen ihre Zelte auf und tauschten für eine Nacht ein kuscheliges Bett gegen eine Luftmatratze am Skihang „Lange Halde“ ein. Jugendwart Andreas Klauß hatte mit dem Organisations-Team Sina Lang, David und Jule Hensler, Leah und Hannah Bosch, Mona Schaz, Tamara Wehrlein, Hanna Schröder und Mario Lang das Thema „Verkehrte Welt“ ausgedacht. An acht Stationen drehte sich Alles um das neue Maskottchen, das viele knifflige Aufgaben für die Kinder bereithielt und bis zum Schluss als Maulwurf unentdeckt blieb. Am Ende der Rally trat das neue SAV-Maskottchen, der Maulwurf „kSAVer“ (Marc-André Rapp) vor die versammelte Kinderschar und öffnete die Schatztruhe, die prall gefüllt mit Süßigkeiten, redlich unter den Kindern verteilt wurden. Nach Einbruch der Dunkelheit genossen alle Teilnehmer die Lagerfeuerromantik bei Grillwurst und Stockbrot. Nach dem Frühstück, dem Gottesdienst und dem Abbau der Zelte warteten die Kinder gespannt auf die Auflösung der Rally mit der Siegerehrung. Für die müden, aber glücklichen Kinder ging eine „verkehrte Welt“ viel zu schnell zu Ende und alle waren sich einig, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Bild: Die Kinder vom SAV hatten beim Zeltlager eine Menge Spaß und Abenteuer.

Foto: Winfried Rimmele

Dieser Beitrag wurde in Presse bereitgestellt. Lesezeichen erstellen permalink.